Staatsministerin Lucia Puttrich berichtet über die aktuelle politische Lage

Anlässlich der Mitgliederversammlung am 03. November 2017 im Kulturhaus in Trais-Münzenberg konnte der 1.Vorsitzende Alexander Heise zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßen. Besondere Willkommensgrüße richtete Heise an die Hessische Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, Lucia Puttrich, Bürgermeister a.D. Hans Jürgen Zeiß, einige Neu-Mitglieder, alle Mandatsträger sowie Ehrenstadträte.

Zu Ehren der Verstorbenen während des letzten Jahres gedachte die Versammlung im Besonderen den Gründungsmitglieder Kurt Mayer und Otto Ohlemutz sowie dem langjährigen Mitglied Waldemar Hildebrandt.

Nach Feststellung der ordnungsgemäßen und satzungskonformen Einladung wurde die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt und die Staatsministerin und CDU-Kreisvorsitzende, Lucia Puttrich, zur Versammlungsleiterin gewählt.

Alexander Heise ging in seinem Bericht als 1.Vorsitzender auf die geleistete Arbeit der letzten 2 Jahre ein und bedanke sich bei seinen Vorstandkollegen für die hervorragende Zusammenarbeit und schloss hierbei auch Hans Jürgen Zeiß als Bürgermeister, sowie die Mitglieder im Magistrat, der Fraktion und den Ortsbeiräten ein. Mit insgesamt 12 Vorstandssitzungen, dem Bürgermeisterwahlkampf mit Henry Grambauer sowie einer Vielzahl von Sitzungen in verschiedenen Ausschüssen, war der Terminkalender stets gut gefüllt und überhaupt nur zu meistern durch die sehr gute Teamarbeit. Ein weiteres Highlight war die Verabschiedung von Hans Jürgen Zeiß, der nach 12-jähriger Amtszeit als Bürgermeister der Stadt Münzenberg in den wohlverdienten Ruhestand gewechselt ist, was mit zahlreichen Gästen im Gambacher Bürgerhaus gebührend gefeiert wurde. Auch bei dem kürzlich absolvierten Bundestagswahlkampf leistete man gute Arbeit und der CDU-Kandidat Oswin Veith konnte mit einem ordentlichen Ergebnis sein Bundestagsdirektmandat erfolgreich wieder erringen, worüber man sehr erfreut ist.

Traditionsgemäß wurden im Stadtverband auch wieder zahlreiche Veranstaltungen organisiert und mit guter Resonanz durchgeführt teilweise mit Unterstützung von Polit-Prominenz aus Bund und Land.
Erfreulich präsentiert sich auch die Entwicklung bei den Mitgliedern und die Bilanz zwischen natürlichen Abgängen und Neu-Mitgliedern stellt sich mittlerweile wieder positiv dar.

Abschließend wies Alexander Heise daraufhin, dass im nächsten Jahr der CDU-Stadtverband sein 50.Jubiläum feiern kann und der neue Vorstand sich mit Planung und Organisation dieser Festivität, die gebührend gefeiert werden soll, in seinen nächsten Sitzungen beschäftigen wird.
Mit Stolz und Genugtuung konnte der Fraktionsvorsitzende Gerold Müller von Arbeit und Engagement der CDU-Fraktion berichten. Stets bedacht auf eine gute Weiterentwicklung der Stadt, konnte man wichtige Beiträge in Form von Anträgen und politischen Entscheidungen zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger voran bringen. Jüngste Projekte wie z.B. die Baumaßnahmen in den Kindergärten, die Gebührenbefreiung bestimmter Altersgruppen gem. Empfehlung der Hess. Landesregierung, der Verbesserung der Infrastruktur für Senioren, um nur einige zu nennen, tragen die Handschrift der CDU-Münzenberg. Müller erhofft sich auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit in den politischen Gremien und wünscht sich noch engere Kontakte zu der Bevölkerung, um Wünsche und Nöte kennenzulernen und bei Bedarf entsprechend umzusetzen. Die für den 25. November 2017 geplante Klausurtagung zur Besprechung des neuen Haushaltsentwurfes der Stadt, muss allerdings auf Anfang 2018 verschoben werden, da momentan der Etat noch nicht vorliegt.

Ina Wendel konnte in ihrer Doppelfunktion als Mitgliederbeauftragte und Schatzmeisterin ebenfalls über eine positive Entwicklung und solide Einnahmen und Ausgaben berichten. Im Auftrag der Kassenprüfer bescheinigte Stefanie Schöddert der Schatzmeisterin als Ergebnis der Kassenprüfung gemeinsam mit Lothar Düringer eine ordentliche Buch-und Bestandsführung. Ihrem Antrag an die Versammlung auf Entlastung von Ina Wendel und dem gesamten Vorstand wurde mit großer Mehrheit entsprochen.
Unter Leitung der Versammlungsleiterin Lucia Puttrich wurde eine Erweiterung des Vorstandes vorgeschlagen und hat in geheimer Wahl zu folgenden Ergebnissen geführt und hat für die kommenden zwei Jahre Bestand:

• 1.Vorsitzender – Alexander Heise
• Stellvertretende Vorsitzende(2): Dirk Eiser und Heinz Reuhl
• Schriftführerin – Stefanie Schöddert
• Schatzmeisterin – Ina Wendel
• Beisitzer(4): Hans Jürgen Zeiß, Karl-Heinz Alles, Jens Thebes und Henry Grambauer
• Mitgliederbeauftragte - Ina Wendel

Als Kassenprüfer für die kommenden zwei Jahre wurden gewählt: Wolfgang Klein, Jonas Vogler und Lothar Düringer.

Bei den geheimen Wahlen der Delegierten kamen es zu folgenden Ergebnissen:
- KREISPARTEITAG:
• Alexander Heise
• Hans Jürgen Zeiß
• Heinz Reuhl
• Dirk Eiser
• Gerold Müller
• Ina Wendel
• Karl-Heinz Alles
• Hans-Henning Pöhl
• Kurt Reuhl
• Stefanie Schöddert
• Mathias Glaum
• Lothar Düringer
- KREISVERBANDSAUSSCHUSS
• Hans-Henning Pöhl
• Ina Wendel
• Jens Thebes
• Daniel Rasser

Zu dem Tagesordnungspunkt Beschluss / Wahl - Wahlvorbereitungsausschuss wurde, wie zuletzt bereits praktiziert, wiederum der Vorstand als Gremium vorgeschlagen und von der Versammlung bestätigt.
Alle Wahlen wurden von der Versammlung mit großer Mehrheit entschieden.

In ihrem Grußwort gab Staatsministerin Lucia Puttrich zunächst einen aktuellen Überblick zu derzeit anstehenden politischen Themen und Entscheidungen auf Bundes, Landes –und auf Kreisebene und konnte dabei den Anwesenden viele interessante Informationen vermitteln. Auch zu den zahlreichen Fragen aus der Versammlung konnte sie zur Klärung und vor allem zu besserem Verständnis beitragen, wobei Schwerpunkte die Agrarpolitik, infrastrukturelle Maßnahmen und die dörfliche Entwicklung im Zuge des demographischen Wandels die Schwerpunkte in den Anfragen gebildet haben. Besonders hingewiesen hat Lucia Puttrich auf die in 2018 für die CDU anstehenden Wahlen, wo wiederum tatkräftige Unterstützung durch die CDU Mitglieder und Freunde äußerst wichtig sein wird. Zunächst steht die Wahl eines neuen Landrats im Wetteraukreis an, nachdem der Amtsinhaber zum 31. Dezember 2017 beruflich eine neue Aufgabe übernehmen wird.

Unser CDU Kandidat Jan Weckler fungiert derzeit als 1. Kreisbeigeordneter und Stellvertreter des Landrats und ist bereit sich zur Wahl zu stellen, was zunächst auf dem CDU-Kreisparteitag am 25. November 2017 durch die Delegiertenversammlung zu bestätigen sein wird. Als Wahltermine wurden zwischenzeitlich durch den Kreistag festgelegt:
• Sonntag, 04. März 2018 und für eine evtl. Stichwahl Sonntag, 18. März 2018.
• Des Weiteren wird in 2018 auch ein neuer Landtag in Wiesbaden gewählt. Ein genauer Termin steht noch nicht fest, wird vermutlich jedoch im September 18 evtl. gemeinsam mit den Landtagswahlen in Bayern stattfinden.

Zu den anstehenden Ehrungen konnte der Vorsitzende Alexander Heise für 40-jährige Mitgliedschaft Dieter Krämer und für 10 jährige Mitgliedschaft Jens Thebes benennen und in seiner Laudatio auf Werdegang und Verdienste der beiden hinweisen.

Auf folgende Veranstaltungstermine wurde hingewiesen und herzlich dazu eingeladen:
• Sonntag, 12. November 2018/18.00 Uhr Gänse-Essen im Gasthaus „Zum ADLER“ in Gambach (Voranmeldung bis 08.Nov.17 erforderlich)
• Sonntag, 17. Dezember 2018/14.00 Uhr Weihnachtsfeier im D G H Ober Hörgern
• Sonntag, 21. Januar 2018 / 14.00 Uhr im Rathaus Münzenberg Neujahrsempfang

Abschließend richtete Alexander Heise herzliche Dankesworte an alle Mitglieder, Mandatsträger und Freunde der CDU-Münzenberg für ihre Treue und Verbundenheit. Er hofft, dass dies auch in Zukunft in Form von aktiver Unterstützung und guter, konstruktiver Zusammenarbeit fortgeschrieben werden kann. Gemeinsam mit dem neu-gewählten und nunmehr erweiterten Vorstand, erhofft er sich viel Engagement im Sinne der CDU, gepaart mit neuen Ideen und Plänen zum Wohle der Allgemeinheit und schloss die sehr harmonisch verlaufene Mitgliederversammlung.

C D U – Stadtverband MÜNZENBERG
Der Vorstand
Münzenberg, 06. November 2017

Weihnachtsfeier des Stadtverbands am 17. Dezember 2017 »