Zahlreiche Besucher kamen zum diesjährigen Neujahrsempfang der CDU-Münzenberg ins Kulturhaus „Alte Synagoge“ in Münzenberg. Mit herzlichen Begrüßungsworten im sehr gut gefüllten Saal eröffnete der Stadtverbandsvorsitzende und 1.Stadtrat Alexander Heise die Veranstaltung. Er verlieh seiner Freude Ausdruck, dass neben Gastredner Jan Weckler, Landrat des Wetteraukreises und Bürgermeisterin Dr. Isabell Tammer, zusätzliche politische Prominenz auf Landes -und Kreisebene mit Norbert Kartmann MdL und Armin Häuser, Vorsitzender des Kreistags, unter den vielen Gästen zu finden waren.
Nach einem arbeitsreichen Jahr 2019, wird auch das gerade begonnene neue Jahr sicherlich spannend bleiben und politische Geschick und Verantwortung von allen Münzenberger Parlamentariern fordern. Das Thema der neu-beschlossene Straßenbeitragssatzung gilt es auszuarbeiten, um tragbare Lösungen für alle Bürger/innen zu schaffen. Des Weiteren wirft die Kommunalwahl 2021 (voraussichtlich im März 2021) ihre Schatten voraus, so Alexander Heise in seinen überleitenden Ausführung, ehe er Jan Weckler das Wort erteilte.
Was werden die gerade angebrochenen 20er Jahre des 21.Jahrhunderts uns bringen im Vergleich zu den oft zitierten sogenannten „goldenen 20er“ des letzten Jahrhunderts, wo auch nicht alles Gold war, was glänzt, so Jan Weckler am Beginn seiner brillanten Rede. Beiträge aus der Literatur u.a. betitelt mit dem „Ende der Geschichte“ oder auch dem „Zerfall der Demokratie“ regen zu sicherlich der heutigen Zeit angepassten Überlegungen an. Eine gewisse Polit-Müdigkeit – vor allem bei der heutigen Generation, lässt sich nicht wegdiskutieren gepaart mit der Devise: „Mein Wohl – anstelle Gemeinwohl“, was ein sinnvolles Wirken in der Öffentlichkeit nicht einfacher macht. Hohe Fördermittel im Sinne von Fortschritt und Verbesserung der Lebensqualität sind der guten Konjunktur geschuldet, möglich und allein im Wetteraukreis mit 20 Mio. € für den Digitalpakt und unterschiedliche Fördermittel in Höhe von 70 – 80 Mio. € für willkommene Projekte zum Wohle der Allgemeinheit. Dennoch sollte man Besonnenheit und Pragmatismus stets im Auge behalten und dabei an mögliche Veränderungen in der wirtschaftlichen Situation, wie man dies ja auch aus der Historie bestens kennt, stets im Auge behalten. Zumindest für die absehbare Zukunft ist jedoch mit einer weiterhin guten Entwicklung zu rechnen. Die große Herausforderung wird allerdings im Sinne der Demokratie bleiben, dies best-möglich zu festigen und entsprechende Lösungen zu finden, um die Ökonomie weiter zu fördern. Hierbei muss man auch der Realität stets ins Auge sehen u.a. in Beachtung des demographischen Wandels, wo in Kürze viele aus der s.g. „Baby-Boom-Generation“ in den Ruhestand gehen bzw. im Arbeitsmarkt ersetzt werden müssen. Erste statistische Berechnungen dazu besagen allerdings ein Negativ-Verhältnis 10 zu 7 voraus! Kreative Lösungen sind hier, genauso wie bei vielen anderen Themen zum Fortbestand der Demokratie gefragt!
Speziell im kommunalen Bereich konnte Landrat Weckler die bereits avisierten, guten Nachrichten in Bezug auf die verminderten Abgaben für die Schulen und die Kreisumlage für die Haushalte bestätigen, was konkret für die Stadt Münzenberg eine Reduzierung der Umlage um ca. € 220.000,00 bedeutet und erfreulicherweise dem städtischen Etat 2020 zugutekommen wird.
Mit dem abschließende Appell: Demokratie und Mitbestimmung muss uns was wert sein – schloss Jan Weckler seinen Redebeitrag und wurde mit viel Beifall belohnt.
Vorsitzender Alexander Heise bedankte sich ganz herzlich bei Jan Weckler und resümierte zu den Ausführungen, dass man als Deutscher mit Stolz in diesem Jahr auf
• 30 JAHRE WIEDERVEREINGUNG und
• 75 JAHRE FRIEDEN IN EUROPA
Zurückblicken dürfe, zweifelsohne einen Erfolg demokratischen Handelns und weltoffener Politik.
Auf folgende, bereits festgelegte Veranstaltungen u.a. zur Vorbereitung der Kommunalwahlen in 2021, seitens der CDU-Münzenberg wurde abschließend hingewiesen:
• CDU- Hering Essen am Sonntag, dem 01.März 2020/ 18.00 h in Trais
• CDU-Dämmerschoppen am 24. April 2020 /19.00 h in Münzenberg
• CDU –Bürger-Klausur mit Fraktion und Vorstand am 30.August 2020/13.00 h im D G H Ober-Hörgern
Mit besten Wünschen auf ein allerseits gesundes und erfolgreiches Neues Jahr schloss Alexander Heise den Neujahrsempfang und wünscht allen einen guten Heimweg.

« Weihnachtsfeier 2019 CDU-TAGESFAHRT ABGESAGT »