Anlässlich der 28. Wiederkehr des Tags der Deutschen Einheit konnte sich der CDU-Stadtverband Münzenberg anlässlich seines Federweißer- Festes im ehemaligen Gasthaus der Familie Straka wiederum über viele Besucher freuen.

Bei seinen herzlichen Begrüßungsworten zitierte der Stv. Vorsitzende Heinz Reuhl den diesjährigen Slogan der zentralen Veranstaltung in Berlin:“ Ein Fest, eine Einheit: nur mit euch“! - und fand besinnliche Worte zu der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten vor 28.Jahren. Besonders begrüßte er unter den zahlreichen Gästen im vollbesetzten Lokal, Bürgermeisterin Dr. Isabell Tammer, Bürgermeister a.D. Hans Jürgen Zeiß, und als Gastredner den amtierenden Präsidenten des Hessischen Landtags Norbert Kartmann sowie eine Abordnung des befreundeten CDU-Stadtverbands Lich.
Bevor er, Norbert Kartmann das Wort erteilte, gratulierte er ihm nochmals offiziell für die kürzlich erfolge Verleihung des höchsten Ordens des EU-Mitglieds Landes – Stern von Rumänien im Range eines Kommandeurs, was von den Anwesenden mit großem Applaus honoriert wurde.
Norbert Kartmann zeigte sich sehr erfreut über diese nette Geste und ging dann in seiner hoch-interessanten Ansprache auf die wechselvolle und schicksalhafte deutsche Geschichte ein. Gerade nach dem verlorenen 2.Weltkrieg, haben viele Deutsche ihre Heimat verloren und durch die unterschiedlichen politischen Blöcke bei den Alliierten führte dies zu der für alle Deutschen sehr schmerzhaften Teilung von Deutschland, was mehr als 40 Jahre andauerte. Unter der Regierung Kohl, in 1989 mit dem Fall der Mauer und 1990 mit der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten fand diese große Herzensangelegenheit des Deutschen Volkes ein von vielen nicht mehr für möglich gehaltenes, glückliches Ende. Mit einer Reihe von aktuellen politischen Informationen, auch von seinem jüngsten Besuch in der Bundeshauptstadt, schloss Kartmann seine Rede und wurde mit herzlichem Applaus belohnt
Bei der Verkostung des jungen, süffigen Weines, sowie leckerem Zwiebelkuchen, Schmalzbroten und Laugenbrezeln, verbrachten die zahlreichen Teilnehmer einige gesellige Stunden, um aktuelle Neuigkeiten aus Gesellschaft und Politik auszutauschen.
In seinem Schluss-Plädoyer ging Heinz Reuhl auch auf die bevorstehende Landtagswahl am 28.Oktober ein und verwies auf die derzeit im Postverteiler befindlichen Wahlbenachrichtigungen. Als Besonderheit geht es hierbei auch um die Volksabstimmung bzgl. Änderungen oder Ergänzungen zur Verfassung des Landes Hessen. Hierzu erhalten alle Wahlberechtigen eine Informationsbroschüre einschl. einem Musterstimmzettel, worin alle 15 Punkte übersichtlich erklärt werden.
Reuhl appellierte an Alle von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen bzw. bei Verhinderung am Wahltag auch die relativ formlose Beantragung der Briefwahl zu nutzen, was in dem Anschreiben der Wahlbenachrichtigung gut erläutert wird.
Abschließend bedanke sich der Stv. Vorsitzende Heinz Reuhl bei allen Besuchern, der Familie Straka für Ihre Gastfreundschaft, Gastredner Norbert Kartmann für seinen sehr informativen Redebeitrag und dem Organisationteam für die nette Bewirtung, Dekoration und Durchführung der über aus gelungen Veranstaltung.

« CDU-Münzenberg feiert 50. Jubiläum Sozialen Wohnungsbau gegen akute Flüchtlingsunterbringung ausspielen »